Pflegebedürftige und Personen mit einer eingeschränkten Alltagskompetenz stehen zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen zu. Dies bedeutet, dass Pflegebedürftige der Pflegestufen I, II und III sowie Personen die keine Pflegestufe haben, bei denen aber eine eingeschränkte Alltagskompetenz (sog. Pflegestufe 0) festgestellt wurde, einen monatlichen Anspruch auf Betreuungs- und Entlastungsleistungen von 104,-€ (Grundbetrag) bzw. 208,-€ (erhöhter Betrag) haben.

bn-11-5-16

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *